Botschaft 2403. (Version vom 04.06.2024)
Künderleben mit verhängnisvollen Situationen und wiederholtem Herzensleid sowie Kosmischer Energiemangel, schlimme Kriegszustände und Unwetter – nur einige Ursachen für eine verheerende Planetensituation

Durch Regen ausgelöste konzentrisch ineinander greifende Wellen in einer Pfütze.
Botschaftsthemen:
  • Aus dem Leben des Künders und andere Künder schildert der Gottesgeist von leidvollen Erfahrungen.
  • Welchen Gefahren dieser Künder der Liebetröpfchen Botschaften ausgesetzt war und welche Begebenheiten zu seinem Schutz beitrugen.
  • Warum einverleibte Heilsplanwesen in jüngeren Jahren auf der Erde besonders gefährdet sind.
  • Vor welcher Art der Wissensweitergabe aus Offenbarungen der himmlische Liebegeist die verinnerlichten Menschen warnt und nicht mit Energien unterstützt und ihnen anrät, nur solche Erkenntnise und Erfahrungen weiterzugeben, die aus ihren Veredelungsbemühungen stammen.
  • Was aus himmlischer Sicht die bedrohliche Weltlage wesentlich verbessert, und wie die Machthaber der verfeindeten Volksgruppen doch noch zu einer friedlich versöhnlichen Einigung bewegt werden könnten.
  • Vorteile einer stillen zeitlosen Lebensart, um als Mensch im Oberbewusstsein Impulse der eigenen Seele wahrzunehmen.
  • Gründe, weshalb die Energie auf der Erde und im gesamten Sonnensystem nach und nach abnimmt.
  • Auf welche Weise die finsteren tiefst gefallenen Wesen zur Reue finden und göttliche Barmherzigkeit erfahren werden.
  • Wie die Gehirnzellen in ihrem Zellbewusstsein z.B. auf eine schlimme Weltnachricht oder auf einen ihnen herzlich zugesprochenen Dank reagieren.
  • Empfehlungen, um in schwierigen Zeiten höher zu schwingen und dank kurzer inniger Herzensgebete für aufbauende göttliche Energien, seine Weisungen und seinen Schutz empfänglich zu sein.

✶ ✶ ✶

15 a Es offenbart sich in dir, dem himmlischen Künder auf Erden, mein himmlischer Liebegeist im Ich Bin. Bevor ich über die momentan verheerende Planetensituation berichte und versuche, die auf mich ausgerichteten Menschen anzusprechen, damit sie nicht resignieren, offenbart sich mein Liebegeist über das Leben der wahren himmlischen Künder auf der Erde. Ihr irdisches Leben war und ist gegenwärtig voller Gefahrensituationen, mit ständigen Bedrohungen aus dem Jenseits und Diesseits und manchen grausamen, leidvollen Erlebnissen.

Wahrlich, es waren vor Jahrtausenden mutige weibliche und männliche himmlische Lichtwesen, die sich für die Schöpfungserrettung und die verkürzte Rückkehr der tief gefallenen, abtrünnigen Wesen in dieser gefahrvollen finsteren Welt freiwillig inkarniert hatten. Sie waren den Finsterlingen, die diese Welt und den Menschen erschufen, schon seit Beginn ihres irdischen Lebens ein Dorn im Auge, da die medialen himmlischen Heilsplanwesen für sie eine große Gefahr darstellten und ihr völlig gegensätzliches weltliches Lebenssystem aufdecken könnten. Davon haben ihnen mediale Menschen, die mit den jenseitigen Finsterlingen im Verbund standen, berichtet. Daraufhin haben sie die scheindemütigen damaligen Religionsvorsteher und Herrscher beauftragt, nach ihnen zu suchen.

Über mediale Heilsplanwesen, die sich in kleinen Ortschaften inkarnierten und kleine geistige Kreise mit Gottgläubigen bildeten, hat mein himmlischer Liebegeist mit vielen Botschaftsaussagen versucht, sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie sich in einem himmlisch fernen Lebenssystem befinden und viele gegensätzliche Verhaltensweisen von den finsteren Menschen übernommen haben. Ich erklärte ihnen, dass sie sich in einer sehr niedrig schwingenden Welt mit unzähligen Gefahren befinden. Mein Liebegeist offenbarte ihnen, in welch einem herzlichen Lebenssystem die himmlischen Wesen als Dualpaar glückselig leben und bat sie, wenn sie ins himmlische Leben zurückkehren möchten, ihre unschönen Wesenszüge zu veredeln.

Vor allem die Religionsvorsteher waren aufgebracht, als sie von meinen Botschaften über die Künder erfuhren. Ab diesem Zeitpunkt waren die himmlischen Künder ständig auf der Flucht. Immer wieder wurden einige von ihnen von den grausamen religiösen Verfolgern ergriffen, die dann ihr menschliches Leben gewaltsam beendeten. Diese Tragödie erlebten viele wahre himmlische Künder, wie auch Jesus Christus und andere himmlische Getreue, in dieser Welt des Schreckens.

Auch diesem Künder, der im himmlischen Sein eine der schwierigsten Heilsplanaufgaben freiwillig übernommen hatte, blieb in dieser gefahrvollen Welt nichts erspart. Er musste viele lebensgefährliche Situationen überstehen und unsagbares Herzensleid ertragen, weil die erdgebundenen Finsterlinge ihm schon ab seiner Kindheit nachstellten und sein menschliches Leben auszulöschen versuchten. Doch das ist ihnen nicht gelungen, weil mein Liebegeist seiner inneren Seele und auch über seine herzensgute leibliche Mutter, die sich ebenfalls im Heilsplan inkarniert hatte, immer wieder Energien übertragen hat, wodurch der Künder schon im Kindesalter eine größere Energieaura aufwies. Aufgrund dessen konnten mehrere freiwillige himmlische Schutzwesen dem Kind stets nahe sein und vor dem Schlimmsten bewahren.

20 Die schauderhaften erdgebundenen Finsterlinge erkannten den Künder bereits in der Kindheit, weil er eine lichte große Aura aufwies. Deshalb wussten sie, dass in diesem Kind ein himmlisches Heilsplanwesen inkarniert war. Ab diesem Zeitpunkt stellten sie ihm ständig nach. Mit hinterlistigen Lockimpulsen und aufdringlichen Einflüsterungen versuchten sie, ihn schon im Kindesalter von einer lebensbedrohlichen Situation zur anderen zu weisen. Sie stellten ihm im Laufe seiner Entwicklung eine Falle nach der anderen, in die er öfter geistig unwissend hineintappte. Es waren lebensgefährliche Situationen, die dazu führten, dass er größere körperliche Schäden davontrug.

Aus meiner himmlischen Sicht sind inkarnierte Heilsplanwesen im Kindesalter in dieser schlimmen Fallwelt besonders gefährdet. Sie geraten durch massive Einflüsterungen aufdringlicher erdgebundener Finsterlinge in lebensbedrohliche Situationen, weil sie im unreifen Kindesbewusstsein, aber auch später als Jugendliche noch zu wenige Speicherungen für die unzähligen Gefahren in dieser feststofflichen Welt aufweisen. Sie können meine inneren Warnimpulse vor einer gefährlichen Situation noch nicht auf der Gefühlsebene über ihre innere Seele wahrnehmen und richtig einordnen und ebensowenig die Warnungen von ihren Schutzwesen. Darum haben es die himmlischen Schutzwesen besonders schwer, Kinder und Jugendliche vor Gefahren zu bewahren.

Dieser Künder meiner Liebebotschaften befand sich unzählige Male in Gefahr sein Leben zu verlieren, weil seine Seele aus früherer Erdenzeit noch Speicherungen von abenteuerlichen und riskanten Unternehmungen enthielt, von welchen sich ihr früherer Mensch besonders angezogen fühlte und sich diese auch freudig erfüllen wollte. Unter anderem waren es gefährliche Wanderungen mit Bergbesteigungen und riskante sportliche Betätigungen, in denen er öfter schwer verletzt wurde. Nicht immer sind seine gefährlichen Unternehmungen gut oder nur mit geringen Verletzungen abgegangen. So wurden ihm seine riskanten Abenteuer bereits in einem früheren Erdenleben zum Verhängnis. Mein Liebegeist beschränkt sich mit weiteren Aufzählungen seiner gefährlichen Unternehmungen in dieser lebensbedrohenden Welt, weil sich sonst manche unangenehmen Speicherungen aus diesem und früheren Erdenleben aus seinem seelisch-menschlichen Bewusstsein bei meiner Inspiration lösen und meinen Offenbarungsfluss abhalten könnten.


b Wahrlich, das innere Lichtwesen des Künders war im himmlischen Sein mit Christus, seinem himmlischen Bruder und Freund herzlich verbunden, deshalb liebte er ihn innigst in seinem Herzen. Als die Schöpfungserrettung notwendig war, ging sein Lichtwesen auch mit Christus zur Inkarnation. Ihre Begegnung im menschlichen Erdenleben war für sie ein freudiges Ereignis, weil sie aus ihren freudigen und hochschwingenden inneren Lichtwesen viele Sekundenbilder aus ihrer himmlischen Heimat zu schauen erhielten, die ihre himmlische Wesensidentität und Wesenheit sowie ihren himmlischen Heilsplanauftrag aufzeigten. Dadurch wussten sie, wem sie begegnet waren. Sie wurden auch im Erdenleben gute Freunde und seitdem folgte der frühere geistig erleuchtete Mensch als Getreuer des himmlischen Seins Jesus Christus bis zu seiner unsagbar schmerzlichen Kreuzigung.

Durch die Verfolgung der damaligen unbarmherzigen Schergen erlebte auch der Mensch an Jesus Seite ein verhängnisvolles Lebensende. Doch sein Lichtwesen nahm sich nach der himmlischen Rückkehr bald wieder vor, sich erneut auf die Erde mit vielen himmlischen Heilsplanwesen zu inkarnieren, um für eine frühere himmlische Rückkehr der tief gefallenen Wesen zu wirken. Doch einige Einverleibungen ins menschliche Leben waren für diesen Künder nur kurz, weil er von den erdgebundenen religiös-fanatischen Wesen frühzeitig als himmlisches Heilsplanwesen erkannt wurde. Die früheren scheindemütigen Religionsvorsteher erfuhren bald über religionsgebundene mediale Menschen, dass sich in ihrer Nähe ein Künder befinde, der gegen ihre Religionslehre spreche. Dies ließen die Religionsoberen nicht zu, die schon damals fürstlich mit ihren untergebenen Dienern auf Kosten der Religionszugehörigen lebten. Sie hetzten hörige Inquisitoren auf ihn und sein Leben wurde ihm unter größten Qualen einmal mehr gewaltsam genommen. Die Religionsoberen fürchteten, mein Liebegeist könnte dem Volk von ihrem himmlisch fernen Leben und ihren religiösen Unwahrheiten berichten. Auf solch schreckliche Weise endete in mehreren Inkarnationen das Leben nicht nur bei diesem Künder, sondern auch bei vielen anderen, die sich für dieselbe himmlische Heilsplanaufgabe freiwillig, wagemutig und beherzt inkarniert hatten.

25 Doch das innere Lichtwesen des Künders gab nicht auf und hoffte, in der nächsten Inkarnation, den im himmlischen Sein übernommenen Heilsplanauftrag, mein Liebewort zu künden und noch dazu als himmlischer Heiler tätig zu sein, endlich zu erfüllen. Dies gelang ihm erst in diesem Leben zur großen Freude seines inneren Wesens.

Aufgrund der Erlebnisse mit Jesus auf der Wanderschaft vor über 2000 Jahren, die in der Seele des Künders gespeichert vorliegen, konnte mein Liebegeist aus dem Leben von Jesus viele Einzelheiten offenbaren und dazu viele religiöse Falschaussagen über dessen Leben berichtigen. Über den irdischen Werdegang seines früheren Menschen mit Jesus wurde der Künder über Sekundenbilder seines inneren Lichtwesens bereits vor langer Erdenzeit informiert, deshalb ist ihm dies nicht neu. Doch er erlebt momentan bei meiner Schilderung über seine innere Seele eine starke Energieströmung über ihre Bewusstseinszentren, weil sie sich darüber freut, dass ich ihrem Menschen dies offenbarte und ihm die früheren Seelenbilder, die er schaute, nun bestätigt habe. Er hat seine Herkunftsbilder bisher niemandem erzählt, weil er immer bescheiden im Hintergrund leben will und dies soll auch weiterhin so bleiben. Er und seine innere Seele wollen für die gelungene Heilsplanaufgabe von keinem Menschen eine Verehrung erhalten, denn solch eine persönliche Erhöhung würde seiner bereits gelebten Demut und ebenso seinem bereits erschlossenen Gleichheitsbewusstsein schaden, in welchem alle reinen himmlischen Wesen zufrieden und dankbar in einer friedvollen und herzlichen Weise miteinander leben. Diese himmlische Gesetzmäßigkeit und Wesenseigenschaft möchten sein Mensch und seine innere Seele bis zum Ende seines Erdenaufenthaltes auch weiterhin leben.


c Der Künder wurde schon öfter von nahestehenden herzensguten Freunden, die die Liebetröpfchen lesen oder dabei helfen, diese zu verbreiten, gebeten, für sie eine persönliche Botschaft von meinem Liebegeist aufzunehmen. Mein Liebegeist bittet die Herzensmenschen um Verständnis für den Künder, der dies zwar herzlich gerne tun würde, doch ich rate ihm davon ab. Der Grund dafür ist, dass er bei jeder Botschaft, die er von mir empfängt, viele Stunden am Tage und bis in die Nacht sitzt und dies schon über mehrere Jahrzehnte. Die lange Sitzhaltung in geistiger Anspannung ist nicht gut für sein Herz, seinen Kreislauf und die Gefäßdurchblutung. Ich empfehle zu seinem Wohlergehen, dass er sich im gereiften menschlichen Alter am Tage mehr bewegt. Das hilft ihm, sein Nerven- und Zellsystem besser zu entspannen, damit er sich gut fühlt und beständig in einer höheren Schwingung verbleiben kann. Deshalb rate ich ihm davon ab, nicht mehr wie früher persönliche Botschaften aufzunehmen, sondern lieber nur solche, die für alle interessierten Liebetröpfchen-Leser zur Bewusstseinserweiterung und himmlischen Annäherung wichtig sind.

Ich bitte auch seine nahestehenden Freunde, sich nicht mit Fragen an den Künder zu wenden, wie zum Beispiel: welche Gründe dazu führten, dass sich einmal eine Minderheit der himmlischen Wesen vom himmlisch-gerechten Lebenssystem abwendete und es zur Schöpfungsteilung kam? Versteht bitte, er sollte nicht in Versuchung kommen, sein von mir inspirativ erhaltenes Botschaftswissen jemandem persönlich selbst zu erklären, weil er sich dadurch aus dem unpersönlichen Liebestrom meines Liebegeistes in seiner Seele entfernt. Dies ist für einen Künder eine Tragödie, weil er dann nur noch aus seinem seelisch-menschlichen Bewusstsein solch ein Wissen abruft, das sein Mensch und die Seele in einem früheren oder diesseitigen Erdenleben von meinem Liebegeist inspirativ empfangen haben oder von jenseitigen erdgebundenen, religiös fanatischen Wesen aufnahmen.

d Die meisten Künder waren früher und sind auch heute noch unwissend über die unterschiedlichen Inspirations-Möglichkeiten und über die unsichtbare, ungesetzmäßige Wissensabrufung, die im seelisch-menschlichen Bewusstsein stattfindet.

30 Da dieses geistige Wissen über ungesetzmäßige Inspirationen aus dem erdgebundenen Jenseits und auch über Wissensabrufungen aus dem seelisch-menschlichen Bewusstsein leider nur wenigen Kündern bekannt war und auch heute noch ist, glaubten sie früher oder nehmen heute noch an, dass ich es wäre, der ihnen eine Offenbarung übermittelte. Doch dies war und ist oft nicht der Fall. Das geistige Mischwissen, welches sich im seelisch-menschlichen Bewusstsein der gefallenen Künder befindet, das jedoch schon einige Wissensdetails vom himmlischen Leben enthalten kann, hat mehrere Jahrtausende die herzensguten gläubigen Menschen in die Irre geführt und den ins Jenseits gegangenen Seelen viel Herzensleid gebracht. Sie gingen durch das geistige Mischwissen von der falschen Annahme aus, dass es im himmlischen Sein noch immer eine Hierarchie mit Cherubinen und Seraphinen gäbe, so wie es einst in den Vorschöpfungen der Fall war. Darum haben sie es im Jenseits sehr schwer, geistig umzudenken und ihre Ausrichtung auf die himmlischen Eigenschaften und Gesetzmäßigkeiten vollzieht sich nur schleppend.

Darum warne ich in der irdischen Gegenwart die himmlischen Künder erneut, keine Wissenserklärungen an geistig orientierte Menschen abzugeben, die aus meinen Offenbarungen stammen, worin mein Liebegeist die gegenwärtige himmlische Schöpfung und die abgefallene Schöpfung der abtrünnigen Wesen schilderte. Sie können aber ohne weiteres über ihren eigenen Inneren Weg und ihre eigenen Erfahrungen mit der Selbsterkenntnis und Überwindung ihrer Fehler und Schwächen sprechen. Diese Wissensweitergabe unterstütze ich gerne mit meinen himmlischen Energien, weil sie den himmlischen Lebensregeln und der Gesetzmäßigkeit der Wesensgleichheit entsprechen.

e Wenn die nahestehenden Freunde des Künders manche geistigen Aussagen und Schilderungen meines Liebegeistes noch nicht zusammenhängend verstehen können, die ich in vielen Botschaften über ihn offenbart habe, empfehle ich ihnen, weitere Botschaften zu lesen oder vertont anzuhören. Beim nochmaligen Lesen der Botschaften kann es sein, dass sie ihre Fragen darin beantwortet erhalten. Nicht selten geschieht den geistig ausgerichteten Menschen, dass sie eine wichtige Schilderung meines Liebegeistes überlesen, oder ihr Bewusstsein hat diese nicht registriert, weil sie sich mit einer vorherigen Schilderung noch gedanklich im Oberbewusstsein beschäftigten. Oder eine Erklärung meines Liebegeistes konnten sie noch nicht geistig erfassen oder richtig einordnen, weil ihnen noch einige geistige Wissensdetails im Ober- und Unterbewusstsein dafür fehlten.

Auch wenn ihr im gegenwärtigen Leben nicht alles verstehen könnt, was ich für euch himmlische Heimkehrer offenbart habe, möchte ich euch dennoch tröstend sagen, dass für jeden von euch einmal der geistige Augenblick im feinstofflichen Leben kommt, wo ihr über meine Liebesprache in Bildern etwas sofort wisst und weitsichtig versteht, was ihr aber im menschlichen Leben geistig noch nicht richtig verstehen und einordnen konntet. Habt bitte noch eine irdische Weile Geduld, dann werdet ihr über euer seelisches Bewusstsein alle eure Fragen und meine geistig weitsichtige Antwort in Bildern schauen, die euch zufriedenstellen und sehr erfreuen werden.

Wahrlich, der Künder kann es heute kaum fassen, dass er nach vielen gut überstandenen Gefahren, Unfällen und Operationen noch am Leben ist und dass er schon so viele, besonders wichtige Offenbarungen aus meiner himmlischen Lebensquelle empfangen und den geistig suchenden Menschen anbieten konnte. Dies erfreut besonders sein inneres Lichtwesen. Es dankt nun seinem Menschen über mich, den Liebegeist im Ich Bin, für seine Geduld, Ausdauer und freudige Hingabe in unzähligen Tages- und Nachtstunden, in denen er meine himmlischen Liebetröpfchen inspirativ aufgenommen und auf ihre Richtigkeit überprüft und ins Internet gestellt hat. Seine Seele dankt auch den Menschen, vor allem seiner Lebensgefährtin, die herzlich bereit waren und es noch sind, meine himmlischen Liebetröpfchen zu korrigieren oder diese vertont geistig interessierten Menschen im Internet anzubieten.


35 f Das war eine Schilderung über das abenteuerliche Leben des Künders mit vielen riskanten Unternehmungen, die manchmal mit großem Herzensleid verbunden waren. Vielleicht wird es manch einem Herzensmenschen, welcher ehrlich die himmlische Rückkehr durch die eigene Läuterung und Veredelung anstrebt, noch bewusster werden, in welch einer gefahrvollen Welt er gegenwärtig lebt und dass ihn auch aus dem unsichtbaren Jenseits ungeahnte Gefahren bedrohen. Über diese Botschaft versucht mein himmlischer Liebegeist euch innere Menschen in dieser besonders bedrohlichen, gegenwärtigen Erdenzeit anzusprechen. Mein Liebegeist bietet euch einige geistige Hinweise und Stützen an, die euch helfen könnten, angstfrei und höher schwingend in meinem Schutz zu leben.


Wahrlich, ihr Menschen lebt augenblicklich in einer sehr bedrohlichen Lebensepoche, in einem Zeitabschnitt mit stetigen Unruhen und kriegerischen Auseinandersetzungen. Die ungewisse Weltsituation macht euer Leben unsicher. Dies ist euch wahrscheinlich schon über die Mediennachrichten bewusst geworden. Da ihr nicht in die Zukunft vorausschauen könnt, wisst ihr nicht, was im nächsten Moment auf der Erde geschieht und was dies für euer menschliches Leben bedeutet. Es werden auf euch Menschen in dieser himmlisch abtrünnigen Welt der tief gefallenen Wesen nur ab und zu erfreuliche und hoffnungsvolle, doch überwiegend besorgniserregende Lebenssituationen zukommen. Mein himmlischer Liebegeist schaut im Augenblick der Offenbarung aus dem unbelastbaren Wesenskern der Seele des Künders, dass das Leben der Menschen und der Planet Erde vielen Bedrohungen ausgesetzt sind.

g Meine gegenwärtige Schau von negativen Ereignissen kann sich jedoch nach kurzer irdischer Phase in eine positive Richtung verändern. Dies könnte aber nur dann geschehen, wenn viele geistig höherentwickelte Menschen durch ihre oftmaligen intensiven Herzensgebete größere Mengen an hochschwingenden, lebensaufbauenden Energien aus meiner himmlischen Liebequelle über ihren Seelen-Lebenskern schöpfen würden. Dadurch könnte sich die Weltschwingung wesentlich erheben und den noch unnachgiebigen führenden Aggressor eines Staates zur Einstellung der unbarmherzigen und erbitterten Kämpfe bewegen, die bisher das Leben vieler Menschen auf furchtbare Weise ausgelöscht haben. Mithilfe hochschwingender Energien könnte eine friedliche Einigung und Versöhnung der Konfliktgegner, Angreifer und Verteidiger stattfinden. So könnte eine weltweite Ausweitung der kriegerischen Handlungen, wie es die Bediensteten des Aggressors angedroht haben, noch rechtzeitig verhindert werden.

Wer einen Angriff mit Waffen auf ein Nachbarland rechtswidrig befiehlt und von der wahnsinnigen Idee besessen ist, dadurch Land- und Machtzuwachs zu erhalten, der befindet sich aus der himmlischen Sicht meines Liebegeistes mit seiner Seele schon sehr, sehr weit vom himmlischen Leben entfernt. Was nützt denn solch gearteten Menschen der angestrebte Land- und Machtzuwachs, wenn das Leben der Menschen auf dem Planeten Erde aus mehreren Gründen nicht mehr lange existieren wird!

In den jenseitigen finsteren Welten werden deren Seelen einmal das große Herzensleid der Menschen und hingeschiedenen Seelen in sich schauen müssen, das sie auf herzenskalte Weise in ihrem Wahn verursacht haben. Ich möchte es euch nicht schildern, was sie in dieser Phase der Rückerinnerungsbilder aus dem Erdenleben und dazu noch durch die vielen Bilder der Anklagen und aggressiven Beschuldigungen von sehr geschädigten Seelen erleben werden.

40 Mein größtes pochendes Herz der Gesamtschöpfung in der himmlischen Zentralsonne enthält die höchste Eigenschaft der Barmherzigkeit und Güte für alle Wesen, auch für jene, die in der Fallschöpfung leben. Mein Liebegeist kann nicht anders, als jedem Wesen Hilfe anzubieten, wenn es verzweifelt ist und nach mir ruft. Doch an solch zerstörerische Wesen komme ich nicht über ihren Lebenskern heran, weil sie keine Reue für ihre Gräueltaten zeigen und keine Absicht haben, sich nach vielen kosmischen Äonen der Ablehnung meines Liebegeistes, mir wieder zuzuwenden. Doch einmal im jenseitigen feinstofflichen Leben kommt für alle stark belasteten Seelen der Augenblick, wo sie sich nach einem schöneren Leben erkundigen werden, denn sie wollen nicht mehr länger auf einem finsteren Planeten mit herrschenden, streitsüchtigen und bösartigen Schattenwesen dahinvegetieren. Erst dann werden einst schlimme Wesen langsam für ein erträglicheres Leben geistig erwachen. Erst dann sind sie empfänglich, neue Informationen über höher entwickelte Wesen aufzunehmen, welche von mir Bilder für sie empfingen, worin ihnen gezeigt wird, was sie tun können, um in schönere kosmische Bereiche zu gelangen. Dies nur nebenbei zu eurer Information.


Nun bitte ich euch, besonders in dieser Zeit der fürchterlichen kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen einigen Ländern, euch öfter am Tage nur kurz intensiv ins Herzensgebet zu begeben, wenn euch dies möglich ist und ihr es aufrichtig freiwillig wollt, damit ich durch euch meine Liebekräfte in die Welt verströmen kann. Diese können dazu beitragen, dass die kriegerischen Konflikte, die mit fürchterlichen Waffen geführt werden, bald enden und andere lebensbedrohliche Situationen für die Menschen verhindert werden. Eine weltweite Ausweitung der kriegerischen Handlungen wäre aus meiner himmlischen Sicht eine furchtbare Tragödie für die gesamte Menschheit und das niedrigere Leben auf dem Planeten Erde.


h Da ihr nicht in die eigene oder irdische zeitnahe oder zeitferne Zukunft blicken könnt, wisst ihr auch nicht, was in eurem Leben im nächsten Moment von außen auf euch Unangenehmes oder Erfreuliches zukommen kann. Ihr wisst auch nicht, wenn ihr krank wurdet, ob sich euer Gesundheitszustand am nächsten Tag verschlechtert oder ob er sich erfreulicherweise für euch wesentlich verbessert. Ihr wisst auch nicht, wenn ihr überraschend Post erhalten habt, ob darin schlechte oder erfreuliche Nachrichten stehen. Ihr wisst ebenso nicht im Voraus, ob ihr im Tagesverlauf mit den Berufskollegen oder nahestehenden Menschen negative oder positive Erlebnisse haben werdet. Das ist aus meiner himmlischen Sicht auch gut so für euch Menschen, denn sonst würdet ihr euch mit eurer oder der weltlichen negativen Zukunft gedanklich sehr beschäftigen. Das Resultat davon wäre, dass ihr in eurer Bewusstseinsschwingung sehr absinkt und ängstlich werdet. Dieser Zustand ermöglicht es den schlimmen erdgebundenen Finsterlingen euch zu schauen und ihr könntet ihnen zum Opfer fallen.


Wahrlich, euer aus der himmlischen Schöpfung stammendes feinstoffliches inneres Wesen lebte zuvor in himmlischen Welten, wo es keine Verbindung mit der Galaxie- und Planetenzeiteinheit gibt. Das heißt, die Lebensausrichtung im Lichtbewusstsein der himmlischen Wesen soll nur auf ihre Planetengegenwart abgestimmt sein. Diese zeitlose Lebensweise wurde bei allen himmlischen Wesen durch Speicherungen in ihre Lichtpartikel programmiert. So wollten es auch die himmlischen Wesen nach Anraten der Schöpfungseltern. Nach der demokratischen himmlischen Abstimmung und Entscheidung der Wesen für ein zeitloses Evolutionsleben, wurde die Regelung in die himmlischen Lebensgesetze und in das Lichtbewusstsein der Wesen aufgenommen. Daraufhin übertrugen sie mir, dem himmlischen unpersönlichen Liebegeist im Ich Bin in der universellen Zentralsonne, die Verwaltung und Koordinierung der kosmischen Zeiteinheit im Äonenzyklus. Seitdem leben die himmlischen Wesen ohne Zeitregistrierung bzw. Zeitzählung glücklich und sind froh darüber, weil sie sich mit ihren Eigenschaften der Geduld und Ausdauer viel besser auf ihre erforderlichen Schaffungen oder genialen Einfälle konzentrieren können. So können sie ohne Zeitdruck neue Evolutionsvarianten entwerfen, um diese dann den Wesen zur Abstimmung und Umsetzung anzubieten. Auf diese Weise kann die Evolutionserweiterung der himmlischen Wesen im Lichtbewusstsein fortlaufend geschehen. Durch neue geniale Lebensvarianten und Schaffungsmöglichkeiten ist es den himmlischen Wesen möglich, immer wieder mit gemeinsamer Freude nach einem oder mehreren himmlischen Äonen ihren Planeten, ihre Wohnbauten oder Parkanlagen neu zu gestalten und zu verschönern.


i Nun, in euch ist ein schönes himmlisches Wesen inkarniert, auch wenn es durch himmlisch ferne Speicherungen einige Belastungen in den Fallwelten, vor allem auf der Erde, aufnehmen musste. Das Lichtbewusstsein eures inneren Wesens ist, wie ich euch gerade offenbart habe, auf ein zeitloses Leben programmiert. Doch das Mäntelchen Mensch der inneren Seele wurde durch die Gen-Programme der irdischen „Schaffungskünstler“, es waren himmlisch abtrünnige Wesen, die sich nicht mehr nach den himmlischen Lebensregeln und herzlichen Eigenschaften richten wollten, auf ein zeitbezogenes Leben ausgerichtet. Der Grund war, dass sie nicht mehr in die himmlische Schöpfung zurückkehren wollten.

45 Den vielen himmlisch abtrünnigen, schon mit hochmütigen Wesenszügen belasteten feinstofflichen Wesen, die noch aus ihrem inneren himmlischen Wissenspotential Abrufungen zur Schaffung eines neuen Planeten in feststofflichem Zustand vornehmen konnten, gelang es in gemeinschaftlicher Teamarbeit und Aufgabenteilung, mit Bildeingaben in die feinstofflichen Teilchen, die feststoffliche Erde zu erschaffen. Doch die Umprogrammierung der feinstofflichen Teilchen und deren Veränderung in einen feststofflichen Zustand sowie die Ausführung der eingegebenen Funktionen und bestimmter Aufgaben, dauerte kosmisch ziemlich lange und die Wesen mussten in ihrer Schaffungszeit auch unangenehme Misserfolge hinnehmen. Als es ihnen endlich gelang, existierte bereits eine von ihnen geschaffene riesige Sonne, die in der Mitte der Galaxie platziert war und die zugehörigen Sonnen und Planeten mit Energien versorgen sollte.

Als die feststofflichen Teilchen der Erde allmählich durch die Kräfte der Sonne in den programmierten Zustand gelangten, begannen die Schaffer ihre vorherigen geistigen Planungen umzusetzen, indem sie eine elliptische Umlaufbahn für die Erde mit magnetisch wirkenden Teilchen erschufen, welche die Schwerkraft der Erde aufnehmen und diese darauf fortbewegen konnte. Die Erde haben sie kosmisch so platziert, dass sie auf ihrer Ellipsen-Umlaufbahn um die Sonne einen lebensfreundlichen Abstand für die späteren Lebewesen und niedrigeren Lebensformen einnimmt.

Als dies geschehen war, gingen sie dazu über, ein zeitbezogenes Leben für den Planeten Erde einzuführen, indem sie zwei Gegenpole (Nord- und Südpol) schufen. Den Teilchen gaben sie bestimmte Steuerprogramme ein, damit sich die Erde an der Pol-Achse durch magnetische Kräfte dreht. Dieser Drehvorgang war zeitlich festgelegt und wurde durch die Sonnenenergien unterstützt. Nach ihrer Programmiervorgabe gelang ihnen auf dem Planeten die Festlegung der Tages- und Nachtzeit. So ist es den irdischen „Schaffungskünstlern“ gelungen, das zeitbezogene Leben auf der Erde einzuführen und durch die elliptische Umlaufbahn der Erde um die Sonne auch die vier Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter.


j Wenn ihr geistig schon weit gereift seid und bereits eine von Belastungen gegen das himmlische Leben ziemlich freie Seele habt, dann zieht es euch immer mehr in die äußere Stille, in die innere Harmonie und Ruhe. Befindet ihr euch länger in diesem angehobenen Zustand der inneren Seele, dann überträgt sie euch auf der Gefühlsebene spürbar ihre zeitlose ewige Lebensart, mit der sie ab ihrer himmlischen Schaffung oder Zeugung schon vertraut war und immer sein wird, weil sie ewig lebt. Nur in einem zeitlosen Zustand fühlt sie sich in ihrem Menschen wohl und ist glücklich, wenn er ihr diesen immer wieder ermöglicht. Nur durch den äußeren Stille- und inneren Ruhezustand ihres Menschen ist es ihr möglich, ihm ins Oberbewusstsein helfende Weisungen für den Tagesablauf einzugeben.

Sollte sich ihr geistig orientierter Mensch einmal in einer Gefahrensituation befinden und für einen Moment Gedankenstille aufweisen, dann ist es ihr möglich, die von den Schutzwesen empfangenen weisenden Bilder ihm für sein selbstschützendes Verhalten und die richtige Reaktion blitzschnell ins Bewusstsein einzugeben. Oder der Mensch befindet sich mit seiner inneren Seele in einer höheren Schwingung – dies geschieht meistens nach einem intensiven Herzensgebet – und hält sich entspannt einige Augenblicke in der Gedankenstille auf, dann ist es seiner Seele möglich, ihm geniale und nützliche Einfälle und Anregungen zum Beispiel zur Gestaltung einer neu bezogenen Wohnung oder eines Hauses und dessen Räume oder des dazugehörigen Gartens zu übertragen. Wenn der Mensch in sich ruht und eine Weile keine Gedanken wälzt, kann die innere Seele ihm auch mit Impulsen dabei behilflich sein, wie er zum Beispiel ein defektes Gerät reparieren oder Erneuerungen ohne großen Zeitaufwand gut durchführen könnte. Oder sie weist ihn mit Bildeingaben darauf hin, wenn er sich neue Kleidung kaufen möchte, welche hellen und freundlichen Farbtöne zu ihm passen und sein Gemüt erfreuen würden, worin auch sie sich mit ihm wohlfühlen würde. Dies sind wertvolle Hinweise für Menschen auf dem ‚Inneren Weg‘ in die himmlische Lichtheimat.

50 Versteht bitte geistig weitsichtig: Der Mensch kann nur dann von den Impulseingaben der inneren Seele profitieren, wenn er sich kurzzeitig oder länger in ihrer zeitlosen Lebensart aufhält. Nur in der äußeren Stille, der inneren Ruhe und Harmonie, kann der Mensch eine direkte Verbindung zu seiner Seele halten.

Noch ein Beispiel gebe ich euch bezüglich der Zeitlosigkeit, die ein himmlischer Künder bei der Botschaftsaufnahme wahrnimmt.

Wenn der Künder von mir inspiriert wird und meine Offenbarung länger aufnimmt, strömen seiner Seele über ihren Lebenskern viele meiner zweipoligen Energien zu. Dieser Zustand hebt ihre Seelenpartikel in der Schwingung sehr an, wodurch die zwei Teilchen im Partikelkern der Seele besonders schnell rotieren. Die erfreuliche Auswirkung davon ist, dass sich ihre Aurastrahlung in Regenbogenfarben sehr erweitert und sich darin der mediale Mensch in einem energetischen zeitlosen Kokon befindet. In diesem Zustand fühlt er sich sehr wohl und bemerkt keinen Zeitablauf mehr in sich. Das heißt, er befindet sich mit seiner Seele in ihrem ewigen zeitlosen Lebenszustand. Dieser Künder hat dies unzählige Male selbst erlebt, als er meine Botschaft empfing und niederschrieb. Er registrierte in der Inspirationsphase nicht mehr die weltliche Zeiteinheit in Stunden, Minuten und Sekunden. Nach der Botschaftsaufnahme fühlte sich sein Mensch noch längere Zeit sehr wohl, weil seine Zellen über seine Seele energetisch stark aufgeladen waren. Die innere Beglückung seiner Seele hielt nach der Inspiration noch an, da er sich noch weiter in ihrem zeitlosen Kokon aufhielt.

Könnt ihr geistig dürstenden Menschen meine Schilderung über das zeitlose Leben eures inneren Wesens (Seele) schon geistig gut aufnehmen?


k Nun schildere ich euch einiges aus meinem universellen Gesamtbewusstsein in der himmlischen Urzentralsonne. Mir ist es durch die von den himmlischen Wesen übertragenen Speicherungen und Programme – womit sie mich bei meiner Erschaffung aus ihrem Evolutionsbewusstsein reichlich beschenkten – möglich, über die von mir abgerufenen Bildinformationen aus den himmlischen sieben Ebenen in feinstofflicher Beschaffenheit die gegenwärtige Situation und den Zustand der Galaxien, Sonnen und Planeten zu ermitteln. Daraus ist es meinem größten universellen Bewusstsein auch möglich zu ermitteln, was diese in der Zukunft benötigen, damit ein störungsfreier Lebenszustand für alle himmlischen Wesen und alle geschaffenen niedrigeren Lebensformen sichergestellt ist.

55 Meinem unpersönlichen Liebewesen und den Wesen im Ich Bin-Liebeverbund ist es aber mittels demokratischer Abstimmung aller himmlischen Wesen nicht gestattet worden, für sie eine Zukunftsvorschau zu erstellen. Dies ist durch ihre unantastbare Wesensfreiheit bedingt und im himmlischen Grundgesetz auch so enthalten. Aufgrund dieses Gesetzes ist es meinem himmlischen Liebegeist für die abtrünnigen Wesen in den Fallwelten nicht möglich und auch nicht gestattet, eine Zukunftsvorschau zu erstellen, auch wenn sie mich im Herzensgebet darum bitten.

Doch meinem Liebegeist ist es möglich, informative Bildabrufungen der gegenwärtigen Situation und den Zustand der feinstofflichen und auch grobstofflichen Fallwelten, ihrer Galaxien, Sonnen und Planeten zu ermitteln. Daraus kann ich in meinem unpersönlichen Lichtbewusstsein erkennen, wie viele Energien in ihren Galaxien-, Sonnen- und Planetenkernen noch vorhanden sind und ob ihre grobstoffliche Existenz kosmisch bedingt bereits abgelaufen ist.

Da die langsame Auflösung der außerhimmlischen Welten schon im Gange ist, erfahre ich durch meine Innenschau, welche grobstofflichen Sonnensysteme und Galaxien in den unteren Fallebenen kurz vor dem Ende ihrer Lebensexistenz bzw. vor ihrer Auflösung stehen, weil die grobstofflichen Teilchen mit ihrem Kern kaum noch für weitere Energien aufnahmefähig sind, da sie nur eine kosmisch begrenzte Lebensdauer haben. Bevor die darin befindlichen grobstofflichen Teilchen ihre Hülle selbstständig abwerfen, dies geschieht durch eine Explosion, eure Astronomen nennen diesen kosmischen Vorgang eine „Supernova“, werden die Galaxien von kosmischen „Schwarzen Löchern“ magnetisch angezogen. Doch nicht immer ist im grobstofflichen Kosmos eine „Supernova“ bzw. die Explosion einer Galaxie bzw. eines Sterns aus himmlischer Sicht der Grund für eine sterbende Galaxie gewesen. Vor langer kosmischer Zeit kam es zwischen feindlich eingestellten Bewohnern mehrerer Planeten eines Sonnensystems zu furchtbaren Kämpfen mit zerstörerischen Waffen und dadurch wurde eine kosmische Katastrophe ausgelöst. Dies nur kurz zu eurer Information.

Nun, im grobstofflichen Fallsein existieren riesige Trichter-Durchgänge zum feinstofflichen Kosmos, die sterbende große Galaxien mit enormer magnetischer Anziehungskraft förmlich einsaugen können, eure Astronomen nennen diese Durchgänge „Schwarze Löcher“. Aus dem feinstofflichen Kosmos haben einst unzählige abtrünnige, feinstoffliche Wesen ihre feinstofflichen Galaxien, mit den Sonnensystemen und Planeten in den entstehenden grobstofflichen Kosmos durchgeschleust und dann deren Teilchen zur Bildung einer grobstofflichen Hülle umprogrammiert.

Wenn ihr jetzt von mir erfahrt, dass die Fallebenen nach und nach vor der Auflösung stehen, dann bitte ich euch, diese erforderliche himmlisch-kosmische Maßnahme geistig weitsichtig zu verstehen. Die bereits begonnene Auflösung der Fallwelten entspricht der früheren Abmachung mit den himmlisch abtrünnigen Wesen und wurde von ihnen allen freiwillig zur Orientierung in ihrem Lichtbewusstsein abgespeichert. Dies geschah noch, bevor sie das himmlische Sein verlassen haben. Darüber wurden und werden auch in der kosmischen Gegenwart die abtrünnigen Wesen von meinem himmlischen Liebegeist durch reine himmlische und höher entwickelte Wesen unterrichtet, weil ich in ihr Inneres aufgrund ihrer starken himmlisch fernen Belastungen und niedrigen Lichtpartikel-Schwingungen nicht mit meinen Informationen herankommen kann.

60 Würde die Drosselung bzw. Reduzierung der kosmischen Energien in den unteren grobstofflichen Fallwelten nicht geschehen, nähme der Fall kein Ende. Die Folge davon wäre eine kosmische Tragödie für die bereits ziemlich degenerierten Lichtkörper der abtrünnigen Wesen, weil die Fortdauer der Fallwelten in ihnen einen weiteren erheblichen Energienotstand hervorrufen würde. Aufgrund des weiteren Energiemangels wären solche Wesen nicht mehr fähig, etwas geistig zu erfassen oder sich anderen Wesen mitzuteilen. Darum wird es aus meiner himmlischen Sicht keine Existenz-Verlängerung der Fallschöpfung geben. Dies wurde in der himmlischen demokratischen Abstimmung der reinen Wesen vormals auch so festgelegt.

Wie ihr von mir zuvor erfahren habt, werden die Galaxien in ihren Sonnen- und Planetenkernen in kosmischen Zeitabschnitten mit immer geringeren Energien aus der himmlischen Urzentralsonne versorgt. Schon manche solcher energielosen und unbewohnten grobstofflichen Welten haben mithilfe himmlischer und auch höherentwickelter Wesen aus den Fallbereichen die Umwandlung in den feinstofflichen Zustand vollzogen, und weitere stehen aus meiner zeitlich-kosmischen Äonensicht kurz davor. Darum werden die Bewohner dieser Galaxien, ihrer Sonnensysteme und Planeten, von mir über reine himmlische und höherentwickelte Wesen aus außerhimmlischen lichtvollen Galaxien, aber auch durch himmlische Künder herzlich gebeten, sich nach und nach wieder auf die himmlischen herzlichen Eigenschaften und Lebensregeln, sowie erneut auf das Gleichheitsprinzip der himmlischen Wesen auszurichten. Dies ist bereits sehr vielen Wesen in himmlisch nahen Galaxien gut gelungen, die sich kurz davor befinden, mit ihrer Galaxie wieder ins himmlische Sein zurückzukehren. Ihnen helfen emsig freiwillige himmlische Wesen, damit nach meiner Absprache mit ihnen, die groß angelegte Aktion gut gelingen kann.

Nun habt ihr wissensempfänglichen herzlichen Menschen über die kosmische Zukunftsvorschau einige neue Wissensdetails erfahren, womit ihr euer dreidimensionales Puzzlebild von der himmlischen Schöpfung und den Welten im Fallsein etwas erweitern könnt.

l Wahrlich, aus der gegenwärtigen Sicht meines Liebegeistes ist zu erkennen, dass sich äußere Stürme und Unwetter, Erdbeben und heftige Vulkanausbrüche in allen Kontinenten häufiger ereignen werden. Ihr wisst bereits über die Medien-Nachrichten, dass durch diese Katastrophen schon viele Orte verwüstet wurden und viele Menschen ihr Leben verloren haben. Durch starke, langanhaltende Niederschläge kommt es immer mehr zu großflächigen Überschwemmungen und Zerstörungen bewohnter Gebiete. Oder durch große Hitze und Trockenheit zu Dürre-Landschaften sowie zunehmenden verheerenden Wiesen- und Waldbränden. Aufgrund starker Winde können diese Brände kaum noch durch die beherzten und mutigen, selbst in Lebensgefahr stehenden Lösch-Einsatzkräfte unter Kontrolle gebracht werden. Deshalb werden unzählige Häuser in Ortschaften zerstört und Tausende Menschen müssen unter großem Herzensleid evakuiert werden, um einzig ihr Leben retten zu können, sonst nichts.

Das Ausmaß der Umweltkatastrophen ist in kurzer Zeit so massiv gestiegen, dass eure Wetterexperten nur noch vom rapiden Klimawandel sprechen. Einige der Experten meinen, durch die Umweltverschmutzungen und gewaltsamen Eingriffe der Menschheit in die oberen und unteren Erdschichten sowie die Zerstörung oder Verschiebung der Magnetfelder, hätte sich das Klima auf der Erde drastisch negativ verändert. Andere Experten, die durch ihre Teleskope die Sonnenoberfläche aufmerksam beobachten, sind sehr besorgt über die vermehrten Aktivitäten und Ausbrüche der heißen Teilchen auf der Sonne und sagen voraus, dass bald ein Horror-Szenario das irdische Leben treffen werde.

65 Durch Simulationen auf ihren Computern sehen sie besorgt, was geschehen könnte, wenn sich immer öfter glühende Teilchen in großer Anzahl von der Sonnenoberfläche lösen und mit hoher Geschwindigkeit auf die Schutzschicht der Erde prallen. Wird die Schutzschicht immer mehr beschädigt, dann hätte das eine verheerende Auswirkung für die gesamte Menschheit und alles irdische Leben, denn ohne Schutzschicht ist kein Leben auf einem feststofflichen Planeten möglich. Solch eine Zerstörung der Planetenschutzschicht bei vorher bewohnten feststofflichen Planeten geschah bereits in eurem Sonnensystem, sowie auch in Fallwelten außerhalb eures Sonnensystems und löschte dort das gesamte Planetenleben aus. Dies zu eurer Information von meinem Liebegeist.

Wieder andere Forscher vermuten, dass die häufigen Sonnenteilchen-Einschläge auf die Schutzschicht der Erde dafür verantwortlich seien, dass die Erd- und Meereserwärmung um einige Grade abnormal gestiegen sei. Das beeinflusse sehr nachteilig das irdische Klima und verursache folglich verheerende Unwetter. Sie warnen auch davor, dass die über der Erde platzierten und sie umkreisenden Satelliten, welche mit vielen Funktionsprogrammen bestückt sind, durch die vermehrten Ströme der Sonnenteilchen einmal stark beschädigt werden könnten. Die schlimme Folge davon wäre, dass euer weltweites Kommunikations-Netzwerk, welches in stetiger Verbindung mit den Satelliten steht, völlig zusammenbrechen würde. Treffen die Sonnenteilchen vermehrt auf die irdische Schutzschicht, bilden sich dadurch in der unteren Atmosphäre elektromagnetische Ströme, welche die Hochspannungs- und Starkstromanlagen der Städte und Ortschaften massiv stören oder sogar stark beschädigen könnten. Die weiteren Folgen davon wären länger anhaltende Stromausfälle. Dies wären verhängnisvolle Auswirkungen, die die Menschen einmal schlimm treffen könnten, weil ohne Strom eure tägliche Wasser- und Lebensmittelversorgung nicht mehr in gewohnter Weise funktioniert. Dies geschah schon öfter in manchen Ortschaften der Erde, jedoch glücklicherweise nur kurzzeitig. Doch so ein Szenario wird sich aus meiner himmlischen Sicht leider weltweit öfter durch verstärkte Sonnenstürme ereignen.


m Alle niedrigen und höheren Lebensformen im himmlischen Sein, wie auch die reinen Lichtwesen, können nur ewiglich existieren, weil sie nach einem himmlischen Äonenzyklus meine Liebeenergien aus der Urzentralsonne zur Aufladung ihrer feinstofflichen Lichtteilchen erhalten. Denkt bitte geistig weitsichtig: Jede Lebensform, angefangen vom Mineral, den Pflanzen, den Tieren sowie der himmlischen reinen Wesen, sind lebendige Energieträger und ebenso alle mit Energien geschaffenen Sonnen und Welten. Dies gilt auch für alle außerhimmlischen feinstofflichen und grobstofflichen Welten. Eine davon ist die Erde, in der ihr gerade zeitlich begrenzt lebt. Der menschliche Körper besteht aus unzähligen Zellen mit energiegeladenen Kernen, die nicht nur über die Nahrung und Elementarteilchen lebensfähig sind, sondern auch durch Energieübertragungen aus der inkarnierten Seele und ebenso durch genetische Energieübertragung der Zeugungseltern. Die Energieübertragung geschieht in dieser Welt jedoch oft auch durch jenseitige erdgebundene Wesen, die einen besonders niedrig schwingenden, eigensüchtigen und stark weltlich bezogenen Menschen für ihre eigensüchtigen Neigungen benutzen.

Wie ihr meiner Schilderung entnehmen könnt, besteht der Mensch aus Energien. Da die Energie in den unteren Fallwelten immer mehr gedrosselt ankommt, aufgrund der vorgesehenen Umwandlung der grobstofflichen Teilchen in ihren feinstofflichen Ur-Lebenszustand, wird das Planetenleben, angefangen von den Mineralien, der Natur und den Tieren sowie den menschlichen Zellen mit immer weniger Energien versorgt. Das wirkt sich auf das Leben der Menschen besonders ungünstig aus. Das heißt, durch die Energieverminderung in den Teilchen der Nahrungskette und des Wassers, welche der Mensch im Tagesverlauf zu sich nimmt, wird er immer schwächer und sein irdisches Leben ist zunehmend gefährdet, weiter auf der Erde existieren zu können. Dies ist manchen unabhängigen Lebensmittelforschern schon länger bekannt. Sie führen, von Zeit zu Zeit Energiemessungen der Lebensmittel durch und stellen fest, dass die Energie darin stets dramatisch abnimmt. Darum bitte ich euch innere Herzensmenschen, euch öfter am Tage kurz intensiv mit mir zu verbinden und meine Liebeenergien für euren Tagesablauf und eure erforderlichen Beschäftigungen zu erbitten, damit eure Zellen immer wieder einen Energienachschub über eure höherschwingende Seele erhalten. Das erhebt euren Energiebestand in den Zellen und ihr fühlt euch wohler und auch gesünder. Das ist mein guter Rat für euch himmlische Heimkehrer.

Nun wisst ihr den Hauptgrund von mir, weshalb die Energie nicht nur auf der Erde, sondern auch im gesamten Sonnensystem nach und nach abnimmt, und das hat große negative Auswirkungen auf das gesamte irdische Leben. Doch dafür gibt es mehrere Gründe, wie ich euch schon erklärt habe und auch noch weitere, weshalb gegenwärtig vermehrt irdische Katastrophen geschehen.


70 n Nun informiert euch mein Liebegeist über die weitere Bedrohung, die euer Leben gegenwärtig gefährdet.

Die Bedrohung durch die Ausweitung der Kriegsgeschehnisse in einigen Ländern der Erde nimmt leider zu, weil einige uneinsichtige herrschende Landesführer nicht bereit sind, den Konflikt mit einer friedlichen Lösung zu beenden. Dies wollen die erdgebundenen Finsterlinge auch nicht, die diese Führer zu weiteren unbarmherzigen, lebensvernichtenden Kämpfen stark beeinflussen. Sie sind es, die schon in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart immer neue Unruheherde in der Welt anzettelten und die führenden Landesverantwortlichen zur Unnachgiebigkeit antrieben. Obwohl unzählige Menschen qualvoll bei diesen kriegerischen Auseinandersetzungen umkommen, oder schwer verletzt oder verstümmelt werden, haben sie kein Erbarmen mehr in sich für die leidtragenden Menschen oder ihre gewaltsam ins Jenseits gebrachten Seelen. Daraus könnt ihr ersehen, wie tief diese jenseitigen Finsterlinge und manche der diesseitigen Landesführer aufgrund ihrer schlimmen Seelenbelastungen vom himmlischen friedvollen und barmherzigen Leben abgefallen sind.

Auch wenn sie viele kosmische Äonen lang in finsteren jenseitigen feinstofflichen Welten unter gleichgesinnten, gefühllosen Wesen leben müssen, wird einmal für sie der kosmische Moment kommen, wo auch ihr finsterer Planet eine Energieerhöhung erhält. Dies geschieht, weil auch die feinstofflichen finsteren Fallplaneten nach und nach, als Folge der Umsiedlung einzelner feinstofflicher Galaxien im unteren Fallsein, durch starke Magnetkräfte langsam von höheren Fallebenen angezogen werden.

In dieser Phase der Energieerhöhung kommen bei den üblen Fallwesen deren schlimme Schandtaten aus ihren Seelenhüllen hervor, die sie dann zu schauen bekommen. Sie werden vor ihrer eigenen Grausamkeit erschrecken und angsterfüllt und verzweifelt um Hilfe rufen. In dieser schlimmen Phase der Innenschau kann es sein, dass sie hilfesuchend höher entwickelte Wesen von lichten Planeten an sich heranlassen, die nach meiner Weisung bereit sind, diesen ihre schrecklichen Vergehen an Menschen und ihren Seelen in der kosmischen Vergangenheit zu erklären. Die Finsterlinge erhalten über die höher entwickelten Wesen auch die Beweggründe, um ihre schlimmen Taten zu erkennen, die ich den Wesen in Bildern zur Weitergabe übermittelte.

Doch öfter kommt es vor, dass die hilfsbereiten Wesen von den Finsterlingen mit schlimmen Bildern attackiert werden, weil diese aus ihrer schlimmen Vergangenheit nichts bereuen und einsehen wollen. Irgendwann aber sind auch diese Finsterlinge bereit, einsichtig zu werden, weil sie sich vor ihren früheren üblen Taten fürchten, die sich ab und zu aus ihren Seelenverhüllungen plötzlich lösen und sie diese zu schauen bekommen. Wenn sie früher jemandem mit Gewalt das menschliche Leben auslöschten, dann sehen sie dies nun mit Schaudern in fortlaufenden Bildern, als wenn jemand sie selbst gewaltsam getötet hätte. Darum haben sie Angst vor ihrer eigenen bösartigen Vergangenheit, welche in den Seelenhüllen gespeichert vorliegt. Wenn sie ihre finsteren Taten nicht bereuen und unverändert furchteinflößende Finsterlinge bleiben wollen, dann lösche ich ihnen ihre schlimmen Speicherungen nicht. Die himmlische Gerechtigkeit lässt das Löschen ihrer Gräueltaten, die sie im Fallsein an den Wesen, den Tieren oder der Natur begangen haben, ohne ihre herzliche Reue nicht zu. Meine Barmherzigkeit kommt den Finsterlingen erst dann entgegen bzw. wird in ihnen aktiv, wenn sie ehrlich beginnen, bei sich eine Wesensveredelung nach der anderen anzugehen.

75 Die selbstlose Hilfeleistung von den höher entwickelten Wesen geschah schon oftmals in den jenseitigen finsteren Fallbereichen, da diese durch ihre Mithilfe die Schöpfungsteilung früher beenden möchten. Durch ihre herzliche Bereitschaft, diese schwierige Aufgabe an den sehr belasteten, finster und hässlich aussehenden jenseitigen Wesen freiwillig zu erfüllen, erhalten sie viele himmlische Zusatzenergien von mir, die sie für sich selbst einsetzen können, um in kurzer jenseitiger Äonenzeit ihre Fehler und Schwächen zu erkennen, zu bereuen und die weitere Wesensveredelung anzustreben. Die Zusatzenergien haben sie sich durch ihre schwer erträglichen Tätigkeiten bei den schlimmsten jenseitigen Finsterlingen redlich verdient. Diese außergewöhnliche Hilfeleistung ermöglicht ihnen eine frühere himmlische Rückkehr und darauf freuen sie sich sehr.


o Wahrlich, es sind keine erfreulichen Nachrichten, die ich euch über den Künder inspirativ überbringe. Ich würde euch in dieser gefährlichen Erdenzeit so gerne über viele erfreuliche Gegebenheiten berichten, doch leider kann ich dies gegenwärtig nicht, weil sich diese Welt in einem katastrophalen Zustand befindet. Viele Menschen wissen nicht, wie sie ihr Leben oder ihr Hab und Gut noch schützen können. Oder, wenn sie alle Habseligkeiten verloren haben und mittellos geworden sind, wissen sie nicht, wer sie noch geistig aufrichten und mit materiellen Sachgegenständen und Lebensmitteln helfend versorgen könnte.

Doch ich sage euch inneren Menschen zu eurer geistigen Vorsorge, dass es jetzt für euch so wichtig wäre, euch an jedem neuen Tag gut auf mich in eurem Inneren auszurichten. Dann schwingt ihr viel höher und könnt besser von eurem Schutzwesen gewarnt werden, damit ihr euch noch rechtzeitig vor einer drohenden Gefahr in Sicherheit bringen könnt. Versteht bitte: Durch die Medien erfahrt ihr täglich neue Schreckensnachrichten, die eure Tagesschwingung im seelisch-menschlichen Bewusstsein stark abfallen lassen und euch energetisch schwächen. Das ist nicht gut für euer Wohlbefinden und für euer weitsichtiges geistiges Denken, das ihr euch durch das gesammelte Wissen aus meiner himmlischen Weisheitsquelle und euren eigenen Lebenserfahrungen erschlossen habt.

Überdenkt bitte meine weiteren Weisungen und Empfehlungen die ich euch zur Bewusstwerdung und zum Selbstschutz anbiete. Beim Hören, Lesen oder Schauen von Schreckensnachrichten verkrampfen sich sofort alle eure menschlichen Zellen und noch mehr die Gehirnzellen, die über feine Nervenfasern mit der Zirbeldrüse verbunden sind und mit dem seelischen Bewusstsein energetisch und informativ in reger Kommunikation stehen. Die Wahrnehmung der Gehirnzellen geschieht über die seelischen und menschlichen Sinne. Über die Nervenleitungen empfangen die Gehirnzellen Mitteilungen und Schmerzsignale von allen Zellen. Manche inneren Menschen führen regelmäßig oder ab und zu die Zellansprache durch, damit ihre Zellen sich mit meinem Liebegeist öfter selbstständig verbinden, um dadurch höher zu schwingen und mit mehr Energien aus der Seele versorgt zu werden. Wenn aber der Mensch im Tagesverlauf über Medienberichte Furcht erweckende Nachrichten aus der Welt wahrnimmt, die über das große Leid der schlimm betroffenen Menschen berichten, dann erleben seine höher schwingenden, auf mich ausgerichteten Zellen einen Schreckmoment und die innere Seele begibt sich sofort zu ihrem Schutz vor den niedrigen Schwingungen zum seelischen Lebenskern.

Eine Zellansprache fördert nicht nur das Wohlbefinden aller Zellverbände des Körpers, sondern erhebt auch das menschliche Verstandesdenken, wodurch sich der Verstand zeitweise dem höheren seelischen Bewusstsein ankoppeln kann, weil es dann auf der herzlichen Wellenlänge mitschwingt. Dadurch wird es dem Menschen möglich, höherschwingend, geistig weitsichtig und inhaltsreich zu denken und zu sprechen. Das Erfreuliche daran ist, dass der Mensch bei einer aufkommenden Gefahrensituation von mir und dem Schutzwesen sofort über warnende Impulse erreichbar ist. Deshalb bitte ich euch: Haltet euch zum Selbstschutz, so gut es euch möglich ist, von Furcht erweckenden Nachrichten aus dieser chaotischen Welt zurück, dann tut ihr euch selbst viel Gutes.

80 p Wisset ihr Herzensmenschen von mir, dass ich euch bis zum Ende eures irdischen Lebens immer unversehrt sehen möchte, dass es euch gutgeht und ihr öfter gutgelaunt seid und über die kleinsten Dinge im Leben eine Freude in eurem Herzen empfindet. Deshalb mache ich euch immer wieder darauf aufmerksam, wie wichtig euer mehrmaliges tägliches Herzensgebet zu eurem Schutz und für meine inneren Weisungen ist.

Ich kläre euch jetzt fürsorgend aus meiner himmlischen Weisheit auf, dass in jedem offenbarten Liebetröpfchen meine lebensaufbauende und -bewahrende himmlische Liebeenergie enthalten ist. Wenn ihr in Not oder über eine äußere, nicht erfreuliche Begebenheit sehr traurig seid oder körperliche Schmerzen verspürt, dann empfehle ich euch zur Besserung eures körperlichen oder psychischen Zustandes, eine kurze Zeit einige Botschaftspassagen zu lesen oder vertont zu hören, die ich euch einmal über den himmlischen Künder offenbart habe. Dies verschafft euch gleich eine höhere Bewusstseinsschwingung! Dadurch werden eure negativen Gedanken verscheucht und an ihre Stelle kommen über eure Sinne zuversichtliche und hoffnungsvolle Gedanken, die euch von innen aufbauen und euch sanft mit meinen Kräften berühren. Dadurch werdet ihr euch besser fühlen und die Zuversicht aus eurem Inneren wächst, sodass euch meine unsichtbare und sichtbare Hilfe bald erreichen wird und eure Not, Schmerzen oder Traurigkeit gemindert werden oder völlig vergehen. Wenn ihr meine Empfehlung gut verstanden habt, dann steht euch nichts im Wege, neue Erfahrungen mit der Realisierung meiner freien Empfehlungen zu sammeln.

Die Liebetröpfchen aus meiner himmlischen Lebensquelle der Urzentralsonne sind für alle Menschen offenbart worden, deshalb bitte ich euch, diese öfter ohne Selbstzwang, mit innerer Freude anzusteuern, damit ihr euch im Inneren schwingungsmäßig meinem Liebegeist nahe befindet und täglich in einem höherschwingenden Lichtkokon lebt. Dann spürt ihr von innen, wie gut es ist, in dieser finsteren, chaotischen Weltlage mit mir im Ich Bin-Liebestrom zusammen zu sein.

Ich liebe jedes feinstoffliche Wesen aus der himmlischen Schaffung oder Zeugung und ebenso euch Menschen und das in euch inkarnierte feinstoffliche Wesen. Ich bemühe mich, so es mir in der himmlisch abgefallenen Schöpfung möglich ist, euch unermüdlich durch die himmlischen Liebetröpfchen aus meinem Herzen geistig aufzurichten, und durch meine himmlische Eigenschaft der Hoffnung euch zuversichtlich zu stimmen, auch wenn es in dieser Welt drunter und drüber bzw. katastrophal zugeht.

Denkt bitte daran: In jedem Text der Liebtröpfchen ist meine aufbauende und bewahrende Energie enthalten, ganz gleich, ob ihr den Text in einem neu verfassten Liebetröpfchen-Buch oder in einem Offenbarungsausdruck lest oder den Text vertont hört. Ist euch dies bewusst geworden, könnt ihr bei einem Energiedefizit oder einer Freudlosigkeit aufgrund eurer momentan unzufriedenen Lebenssituation, die von mir empfohlene gute Möglichkeit nutzen, einige Passagen aus einer hochschwingenden Liebetröpfchen-Botschaft zu lesen oder zu hören. Daran werde ich euch öfter über eure Seele mit Impulsen erinnern. Dabei erheben sie euch in der Schwingung und es können euch meine Liebeenergien über eure Seele zufließen und euch energetisch und psychisch wieder aufrichten. Vor allem auch dann, wenn euch selbst oder einen eurer nahestehenden oder geliebten Menschen ein schmerzlicher Schicksalschlag traf, der euch sehr im seelischen Herzen berührt und traurig stimmt sowie psychisch niederdrückt.

85 Die Offenbarung meines Liebewesens über den fleißigen Künder sollte euch herzensoffenen Menschen insbesondere in eurer momentan bedrohlichen Erdenzeit eine geistige Stütze sein, um möglichst angst- und sorgenfrei leben zu können. Mein himmlischer Liebegeist im Ich Bin und alle reinen himmlischen Wesen wünschen euch diesen Lebenszustand sehr und die innere Gewissheit, dass ihr bald in ein schöneres, glückseliges und lichtvolleres Leben mit vielen erfreulichen Gegebenheiten wechseln werdet!


q Zum Abschluss meiner inhaltsreichen und geistig tiefgründigen Botschaft aus dem himmlischen Ich Bin-Liebeverbund noch eine Information an euch himmlische Rückkehrer.

Mein Liebegeist weiß, dass ihr geistig orientierte Menschen öfter über meine Offenbarungsaussagen nachdenkt, vor allem über jene, die für euch neu sind oder noch unbekannt waren. Das Nachdenken ist ein normaler Vorgang der menschlichen Gehirnzellen, weil das menschliche Ober- und Unterbewusstsein alle Offenbarungsdetails richtig verstehen und geistig einordnen möchte. Wenn der Mensch über ein neues oder unbekanntes Wissen nachdenkt, geschieht in diesem Augenblick, dass die Gehirnzellen rege miteinander kommunizieren und ihre gespeicherten Wissensinhalte bezüglich des neuen Wissens in Sekundenschnelle austauschen, um es auszuwerten. Sind die Gehirnzellen zu einem guten Ergebnis gekommen, weil in ihnen viele geistige und weltliche Speicherungen enthalten sind, dann leiten sie dieses an das Gesamtbewusstsein im Großhirn weiter. Ist dies geschehen, dann registriert und versteht das menschliche Oberbewusstsein eine für den Menschen noch unbekannte kosmische Gegebenheit aus meiner Offenbarung viel besser und er wird sich darüber freuen.

Mein Liebegeist empfiehlt euch, am besten erst nach einem intensiven Herzensgebet, über manche für euch noch nicht erfassbaren oder unbekannten Begebenheiten aus dem himmlischen oder weltlichen Leben nachzudenken. Dann schaltet sich eure innere, höher schwingende Seele dazu und gibt euch ins menschliche Oberbewusstsein hilfreiche weisende Impulse, um das neue Wissen geistig weitsichtig erfassen zu können. Das Ergebnis davon wird immer in eurem seelisch-menschlichen Bewusstsein gespeichert. Überdenkt der Mensch ein kosmisches Ereignis, erreichen ihn im Oberbewusstsein sofort energetische Sendeimpulse aus dem seelisch-menschlichen Bewusstsein und er kann dieses tiefgründig verstehen.

Für das geistig weitsichtige Verstehen einer Sache oder Gegebenheit ist es wichtig, dass im seelisch-menschlichen Bewusstsein viele brauchbare gespeicherte Wissensinformationen enthalten sind. Daraus schöpft und profitiert das menschliche Oberbewusstsein bzw. der Mensch beim Denken, Sprechen und seinen Tätigkeiten. Aber auch mein Liebegeist bei der Inspiration über einen Künder, um eine Schilderung aus dem Leben der himmlischen Wesen oder aus dem menschlichen Leben wahrheitsgetreu, inhaltsreich und verständlich offenbaren zu können.

90 Wie ihr aus meiner Schilderung erkennen könnt, weisen eure Gehirnzellen ein kluges, intelligentes und eigenständiges Bewusstsein auf. Sie freuen sich auch, wenn ihr mit ihnen auf liebevolle Weise kommuniziert und ihnen für ihre emsige Tätigkeit dankt, dass sie euch mit Impulsen und Gedankeneingebungen im schwierigen irdischen Leben unterstützen. Sie sind euch auch dankbar, wenn ihr geistig weiterreift, denn ihr geistiges Wachstum geschieht durch eure herzliche Bereitschaft, sich zu veredeln und geistig zu vervollkommnen. Je mehr ihr mit eurer inneren Seele höher schwingt, desto reichhaltiger sind die geistigen Übertragungen mit Weisheiten aus dem erschlossenen seelisch-menschlichen Bewusstsein an sie sowie an alle Körperzellen des Menschen, die sich sehr darüber freuen. Darum ist es für euch geistig informierte Menschen lohnenswert, mit mir, dem Liebegeist in eurem Inneren, täglich mehrmals herzlich zu kommunizieren, um dadurch mit eurem seelisch-menschlichen Bewusstsein höher zu schwingen. Dann bin ich euch geistig sehr nahe und kann euch über die Seele mit meiner Liebekraft umhüllen. Wollt ihr die innere Verbindung zu mir, dann freue ich mich sehr darüber!